Erotische Bücher, die ich selber mag

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

hier finden Sie erotische Bücher, die ich selbst gern lese. Vielleicht kann ich ja die Eine oder den Anderen mit meiner Begeisterung anstecken. :)

 

 

 

Benoite Groult: Salz auf unserer Haut

(c) Verlag
(c) Verlag

Salz auf unserer Haut ist ein Klassiker der erotischen Literatur und ein echtes Lesemuss, wie ich finde! :) Ich habe das Buch gelesen, als ich zwanzig war, und ich habe es jetzt wiedergelesen - und es ist immer noch voller Sogkraft, Schönheit, Klugheit und Sinnlichkeit. Ein Roman, der mit viel Gefühl von der erotischen Faszination zwischen einer Pariser Intellektuellen und einem Fischer erzählt. Sprachlich unheimlich schön gearbeitet. Wunderbare, dreidimensionale Figuren. Ein Buch, das unter die Haut geht!

 

Klappentext
Die Geschichte einer im Grunde unmöglichen, einzigartigen Liebe: George, die Pariser Intellektuelle, und Gauvin, der bretonische Fischer - Welten trennen die beiden, die Barrieren von Erziehung und Bildung, von Weltanschauung und Geschmack stehen zwischen ihnen. Ein Leben miteinander halten beide für unmöglich. Und doch zieht sie ein Verlangen zueinander, das stärker ist als Vernunft und Konvention, eine Leidenschaft, die, auch als die Liebenden älter und reifer werden, nicht erlischt. Ein Roman voll Zärtlichkeit und Sinnlichkeit, zugleich das Porträt einer freien, selbstständigen Frau, die zu ihren Gefühlen steht.

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken.

 

 

 

 

 

Sarah Waters - Sinnlichkeit pur ...

Wer Sarah Waters noch nicht kennt, sollte es nicht verpassen, wenigstens einen ihrer Romane zu lesen!

 

Die Autorin schreibt nicht nur höchst fesselnde Plots, sondern hat auch einen ganz eigenen, sehr sinnlichen Stil. Es handelt sich nicht um Bücher, in denen heftige Sexszenen vorkommen - es handelt sich um Verführung.

 

Die beiden folgenden Romane, die ich vorstelle, spielen im England des 19. Jahrhunderts und haben eine sinnliche lesbische Liebe im Mittelpunkt stehen.

 

Der Verlag Krug & Schadenberg hat die beiden schönen Romane von Sarah Waters wiederaufgelegt - eine ausgezeichnete Entscheidung, wie ich finde!

 

 

 

Solange du lügst

(c) Verlag
(c) Verlag

Solange du lügst ist ein großartig intrigantes Verwirrspiel voller erotischer Verwicklungen. Mit echtem Vergnügen liest man das Buch, meint alles verstanden zu haben, und wird dann in der Mitte von einem heftigen Plottwist überrascht, der Düsteres zum Vorschein bringt ...

 

Dramaturgisch höchst raffiniert gearbeitet - ein großes sinnliches Lesevergnügen!

 

Klappentext:

England im 19. Jahrhundert: Susan Trinder wächst im Waisenhaus der zwielichtigen Mrs. Sucksby auf. Gemeinsam mit dem aalglatten Richard Rivers, genannt „Gentleman“, plant sie einen großen Coup: Als Zofe will sie sich in das Vertrauen der jungen Erbin Maud Lilly einschleichen, um alsbald die Weichen für deren Heirat mit Gentleman zu stellen. Kurz nach der Eheschließung soll Maud dann ins Irrenhaus abgeschoben werden, um an ihr Vermögen zu kommen. Zunächst verläuft alles nach Plan. Selbst die zärtlich-leidenschaftlichen Gefühle, die Susan schon bald für Maud entwickelt, können sie nicht beirren. Doch plötzlich nehmen die Ereignisse eine atemberaubende Wendung. Zu spät erkennt Susan, dass sie in ein gefährliches Intrigenspiel geraten ist, in dem es nun um Liebe und Tod geht …

 

 

(c) Verlag
(c) Verlag

Übrigens ...

 

... wurde dieses schöne Buch auch vom BBC unter dem Titel Fingersmith verfilmt, und die üppigen erotischen Szenen fehlen da natürlich nicht! :)

 

Für mehr Lesermeinungen oder zum Kaufen bitte die Cover anklicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Muschelöffnerin

(c) Verlag
(c) Verlag

Die Muschelöffnerin, ein farbenfroher und blutvoller Roman, wurde ebenfalls von Krug & Schadenberg wiederaufgelegt, wodurch diese herrlich-sinnliche Geschichte wieder les- und erlebbar geworden ist!

 

Klappentext:

"Die Muschelöffnerin", ein fesselnder, vielschichtig-erotischer Liebesroman, spielt in der viktorianischen (Halb-) Welt der wilden 1890er Jahre und erzählt von der schillernden Karriere der Nancy Astley: Als Kind arbeitet sie als Muschelöffnerin im elterlichen Austernrestaurant an der Küste von Kent. Zu ihren wenigen Vergnügungen zählen die Besuche in der Music Hall im nahegelegenen Canterbury. Dort sieht sie eines Tages die »Herrendarstellerin« Kitty Butler auf der Bühne - und ist hingerissen! Die junge Sängerin und Schauspielerin lässt sich auf Nancys verliebte Schwärmerei ein und beginnt eine Liebesbeziehung mit ihr. Die neunzehnjährige Nancy verlässt ihr Elternhaus und folgt Kitty nach London, erst als Garderobenmädchen, dann steht sie selbst mit ihr zusammen als Duo in Männerkleidern auf der Bühne. Doch anders als Nancy, die glücklich ist, ihre große Liebe gefunden zu haben, fällt es Kitty schwer, sich zu Nancy bekennen ...

 

 

(c) Verlag
(c) Verlag

Und auch Die Muschelöffnerin wurde vom BBC (sehr erotisch) unter dem Orginaltitel Tipping the Velvet verfilmt.

 

170 Minuten Spieldauer, und jede Minute lohnt sich!

 

 

Für mehr Lesermeinungen oder zum Kaufen bitte die Cover anklicken.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Verzauberung der Lily Dahl - Siri Hustvedt

(c) Verlag
(c) Verlag

Die Verzauberung der Lily Dahl ist keinesfalls ein erotischer Roman im üblichen Sinne. Hier reiht sich also nicht Sexszene an Sexszene! ABER - was diesen Roman in meinen Augen so ungeheuer soghaft und lesenswert macht, ist seine große Sinnlichkeit.

Da knistert und kribbelt es auf jeder Seite. Da nimmt man wirklich wahr, was auch die Figuren wahrnehmen, und mit "wahrnehmen" meine ich: Es wird nicht nur sichtbar, sondern v.a. schmeck-, riech-, hör-, tast- eben: spürbar.

Aufgrund dieser Sinnlichkeit der Sprache (und natürlich auch der Sinnlichkeit der Handlung) ordne ich dieses Buch hier frech mit in meine erotischen Buchempfehlungen ein. Es ist ein Lesegenuss!

 

Klappentext:

Nächtliche Blicke in ein erleuchtetes Fenster: Ein halbnackter, muskulöser Mann malt selbstvergessen und schweißgebadet an einem Ölbild. Die junge Lily Dahl, die ihn aus ihrem Fenster jenseits der Straße beobachtet, ist fasziniert. Abend für Abend schaut sie ihm zu, und eines Nachts schaltet sie ihr eigenes Licht an und zieht sich für ihn aus ...

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken.

 

 

 

Small Favors - Der Girlie-Sex-Comic!

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Die erotische Comic-Reihe Small Favors von Colleen Coover ist einfach supersüß und sehr heiß!

Die Geschichten, die Colleen Coover darin erzählt, sind nicht nur spannend, sondern auch hinreißend gezeichnet, sexy und frauenfreundlich. Und vor allem: Sie sind witzig. Eine tolle Mischung aus hotter Erotik und Humor - meine Empfehlung!

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken.

 

Klappentext:

Komisch, anrührend und sehr, sehr sexy ... Das ist die Geschichte von Annie, die zu viel masturbiert, und ihrer Freundin Nibbil, der Wächterin ihres Gewissens. :D

 

 

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Small Favors 2 ist nicht weniger witzig, heiß und entzückend. Diese Comicreihe zeigt, dass Frauensexcomics alles andere als prüde und langweilig sind. Und sie zeigt auch, dass Sex und Frauenfreundlichkeit wunderbar zusammengehen. :)

 

Pressestimmen:

„Fantasievoll, mit geheimen Gedanken ... Masturbationsfantasien in ein lustiges Comic verpackt. Wer Lust auf erotische und geile Gedanken hat, dem kann ich das Buch von Colleen Coover nur wärmstens empfehlen." (Pride)

„Das ist lustig, unpeinlich und SEXY. Nicht nur für Mädels. Wie der Verlag schon treffend bemerkt: "Small Favors" is the cutest dirty book in the history of cute dirty books. (Weiber Diwan)


"HEISS! WITZIG! GENUSSVOLL! Selten so amüsiert und dabei so genossen! Absoluter Kauftipp!" (Lesarion.de)

„… die primitive Erotik eines Milo Manara zur Kunst zu erklären, ist ungefähr so sinnvoll, wie Henry Millers „Opus Pistorum" mit seinem „Wendekreis des Krebses" zu vergleichen. Aber wo es einen Henry Miller gibt, ist auch eine Anaïs Nin nicht weit. Vielleicht liegt es daran, dass der weibliche Blick auf Sexualität so ganz anders ist. Colleen Coovers Geschichten um Annie, die etwas zu viel masturbiert, und Nibbil, ihre elfengroße Anstandswächterin, sind jedenfalls nicht nur erotisch, sie sind auch sehr komisch und einfach gut erzählt. … Und obwohl die „Kleinen Gefälligkeiten" eigentlich für Lesben gezeichnet wurden, machen sie auch anders Ausgerichteten und sogar Männern viel Spaß." (Comixene)

 

 

 


Emmanuelle oder die Schule der Lust - Emmanuelle Arsan

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Emmanuelle oder die Schule der Lust ist der erste Band der Emmanuelle-Reihe und für mich auch der Schönste. Sensibel, zärtlich und doch direkt beschreibt die Autorin prickelnde Liebesszenen in exotischer Umgebung. Und nicht nur hetero, sondern auch wunderschön lesbisch. In meinen Augen ein erotisches Lesemuss! =)

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken. :)

 

Klappentext:

Die vollkommene Lust. Die junge Pariserin Emmanuelle ist frisch mit einem Diplomaten verheiratet. Sie folgt ihrem Ehemann ins ferne Bangkok. In der exotisch verzauberten Welt von Thailand öffnen sich der empfindsamen Frau die Türen zu einer ihr bisher unbekannten Sinnlichkeit. Bald legt sie ihre Hemmungen ab, macht sich frei von Konventionen und Tabus. Sie durchläuft eine stürmische «Schule der Lust» und lernt, ihre sexuellen Phantasien und Wünsche ganz und gar auszuleben. In der erotischen Begegnung mit Männern wie Frauen bringt sie ihr Begehren bis zur vollkommenen Erfüllung ...

 

 

 

 

Frauen und andere Raubtiere - Pat Califia - Queere BDSM Erotik

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Frauen und andere Raubtiere

Die ungewöhnlichen BDSM-Erzählungen von Pat Califia gab es lange Zeit nur auf Englisch. Während meines Studiums in England stieß ich (jung und unschuldig *gg*) durch Zufall in einem Buchladen auf eins ihrer Bücher und war sofort gebannt.

Niedergestreckt hatte mich eine unerhört sexy Vampirgeschichte. Sie war mehr als deutlich, sie war hart und doch zum Niederknien sehnsüchtig. Und: extrem auf- und anregend!

Diese Geschichte ist in der 2009 erschienenen Sammlung Frauen & andere Raubtiere enthalten. Der Band präsentiert fünf längere BDSM-Erzählungen der Autorin auf deutsch. Sie sind atmosphärisch, explizit, manchmal auch witzig, vor allem aber sehr sexy. Und die fünfte und letzte ("Durst") ist jene, die ich damals begeistert gelesen habe und die ich wegen ihrer Dichte, Härte und Aufregung gern empfehle.

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken.

 

Klappentext:

Als Pionierin der Radical-Sex-Bewegung in San Francisco war Pat Califia bahnbrechend. Ihre SM-Erzählungen auf Pornos zu reduzieren, wäre fatal. Sie bestechen nicht nur durch Fantasie, Humor und eine Vielfalt der literarischen Genres, sondern überraschen auch mit Zärtlichkeit und Sehnsucht, wo man keine vermutet. Califias Texte sind stets auch politisch lesbar; immer werden die Grenzen von Sexualität, Geschlecht und gängigen Rollenmustern gesprengt. Frauen spielen die Hauptrolle und fallen aus ihrer Rolle heraus: Die automatische Sexsklavin begehrt gegen ihren Meister auf, um mit ihrer Mistress davonzulaufen. Ein modernes Rotkäppchen verwandelt sich erst in eine Domina, um dann Freiheit in einem Leben als Wolf zu finden. Eine Butch wird aus ihrer coolen Beobachterposition her-ausgerissen, um drei Stripperinnen als persönliches Spielzeug zu dienen. Und die geheimnisvolle Besucherin eines SM-Clubs weiß diesen Ort, wo Rollenspiele und die Kunst der Maskierung zelebriert werden, für ihre eigenen, besonderen Zwecke zu nutzen Grenzüberschreitende erotische Geschichten, wie es sie in Deutschland noch nicht zu lesen gab.

 

 

 

Pat(rick) Califia im englischen Original!

(c) Verlag
(c) Verlag

Und wer die ungewöhnlichen BDSM-Erzählungen von Pat(rick) Califia im Original lesen möchte, sollte es mit "Macho Sluts" (Foto hier links) oder "No Mercy" (Foto danach) oder "Melting Point" versuchen.

 

Califias Texte zeichnen sich durch große Fabulierlust, höchste Verführungskraft, phantasievolle (manchmal fast märchenhafte) Plots aus und sexuelle Explizitheit. Califias Erzählungen sind lesbisch, hetero, schwul, intersexuell oder etwas dazwischen oder auch völlig anders. Ich verspreche: Sie bieten alle einen Lesegenuss der ganz besonderen Art! :D

 

Kaufen oder mehr Lesermeinungen lesen? Bitte auf die Cover klicken. 

 

MACHO SLUTS

This collection of S/M stories set in San Francisco's dyke bathhouses, sex parties, and S/M gay bars. When first published in 1988 it shocked the lesbian community and caused an upheaval in the field of queer publishing. Nobody had ever written so frankly about the kinky potential of woman-to-woman sex (and nobody has ever done it any better). If any book is responsible for the formation of the modern lesbian leather community, this one is it.

 

Despite its graceful language, imaginative scenarios, and abundant humor, the lesbian press trashed Macho Sluts, and it became a focal point for the infamous legal battles between Canada Customs and Little Sister's, the gay and lesbian bookstore. But readers loved it, and to this day Macho Sluts remains a vital and moving classic that still has the power to educate, radicalize, and expand our notions of the body's potential to provide us with pleasure, pain, and love.

 

(c) Verlag
(c) Verlag

No Mercy

Diese hocherotische Sammlung von BDSM-Geschichten ist leider nur noch gebraucht erhältlich.

 

Not an introductory text for lesbian lifestyles, Pat Califia's collection of leathery erotica probably has a built-in readership among aficionados of the S/M underworld. Even those who don't share her kinks will find her among the most original and skillful writers in the field, with a flair for gender-bending scenarios and a particular talent for the one-line putdown--usually of demanding lovers who can't tell their riding crops from their cats-o'-nine-tails. In "Too Much Is Almost Enough," a submissive femme dubbed "Jasmine" by her lover Wolfe is encouraged to share her charms with Wolfe's friends in a sexual rite of passage. In "Incense for the Queen of Heaven," a young butch bottom finds solace in the oddly hairy arms of one of her rejecting lover's previous cast-offs. As usual, Califia also offers a taste of vanilla in "Frankie and Johnny," a '50s romance complete with poodle skirt and slick D.A. No Mercy offers dark and graphic radical sex with a political subtext and a revealing afterword by Califia.

 

 

Lulú - Almudena Grandes

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Lulú - Die Geschichte einer Frau ist einer dieser seltenen erotischen Romane, die nicht nur hochprickelnd, sondern auch noch gut geschrieben sind!

Grandes redet nicht drumherum, sie spricht die Dinge aus, und dennoch ist der Roman stellenweise fast poetisch. Zugleich versteht die Autorin es, Figuren und Situationen zu erschaffen, die so farbig und lebendig sind, dass sie uns aus den Seiten schier entgegenzuspringen scheinen.

Dieser üppige, deftig-sexuelle und doch gefühlvolle Roman hat den begehrten La Sonrisa Verticale bekommen: die Auszeichnung für herausragende erotische Literatur!

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken.

 

Kurzbeschreibung:

Almudena Grandes größter Erfolg: Lulu, die erotische Geschichte der Selbstfindung einer Frau Lulu ist fünfzehn, als der zwölf Jahre ältere Pablo sie in die Geheimnisse der Liebe einführt. Jahrelang sind sie ein ideales Paar. Doch dann will Lulu mehr. Sie durchbricht die Grenzen der bürgerlichen Moralvorstellungen, um ihren sexuellen Begierden auf die Spur zu kommen und ihre geheimsten Sehnsüchte auszuleben.

 

“Almudena Grandes ist eine hervorragende Erzählerin.” (Süddeutsche Zeitung)

 

 

 

 

Die Geschichte der O - Pauline Réage

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Die Geschichte der O - der BDSM-Klassiker - darf in Deutschland nicht verkauft werden. Black Label hat es aber mithilfe eines kleinen Tricks geschafft, den wunderschönen Text dem Publikum dennoch zugänglich zu machen - unter einem anderen Titel und "getarnt" als Interview mit der Autorin. Der Roman (alle beiden Teile) hängt dem Interview quasi als "Quellenangabe" mit an. Auf diese Weise konnte dieser Roman - der indiziert ist - wieder veröffentlicht werden. Warum bisher noch niemand den Trick durchschaut hat, wird wohl ein Rätsel bleiben. Aber das Gute ist: Der Roman ist wieder kaufbar!

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken. 

 

Klappentext:

Die Geschichte der O und Rückkehr nach Roissy von Pauline Réage zusammen in einem Band. Die Geschichte der O, einerseits hochgerühmtes literarisches Meisterwerk, andererseits verfehmtes Objekt moralischer Entrüstung, gehört ohne Frage zu den umstrittensten und rätselhaftesten Büchern des 20. Jahrhunderts. Nach Jahrzehnten allgemeiner Spekulation über die Urheberschaft brach die Autorin erstmals 1975 ihr Schweigen – das interview, das Régine Deforges damals mit ihr führte, bringt Licht ins Dunkel, klärt Fragen und beleuchtet die Denkweisen einer ungewöhnlichen Frau, die Generationen von sadomasochistisch liebenden Menschen gedanklich prägte. Die Geschichte der O einst in aller Unschuld für den Geliebten verfasst, avancierte schnell zur „Bibel“ der sich allmählich entwickelnden Subkultur, beschreibt sie doch nahezu alle auch heute noch verwendeten Szenarien und Versatzstücke sadomasochistischer Inszenierungen und Rituale. Prasselndes Kaminfeuer, knirschender Kies, das Klappern von Absätzen auf langen Fluren – starke Bilder, Archetypen, die seither, und gewiss auch fürderhin, durch Träume und Geschichten geistern, Modetrends des verlöschenden 20. Jahrhunderts wie Branding und Piercing vorwegnehmend. Ein Buch, das in seiner gedanklichen Stringenz, der Schönheit seiner Sprache, der rührenden – berührenden – Anmut seiner Protagonistin einzig dasteht und sicher auch nicht so bald von dieser Position verdrängt werden wird.

Dieses Buch enthält neben dem umfangreichen Interview zu Dokumentationszwecken den vollständigen Text der Geschichte der O und der Rückkehr nach Roissy.

 

 

 

Der Liebhaber - Marguerite Duras

Foto: Verlag
Foto: Verlag

Der Liebhaber gehört zu den schönsten Büchern, die ich gelesen habe. Hier atmet jede Seite. Die Lust wird hör-, riech- und schmeckbar. Alles durch die unglaubliche Sprache von Marguerite Duras. Doch das Buch ist eben nicht "nur" spracherotisch, es ist auch sexuell. (und nicht zu knapp ... *g*)

 

Klappentext:

Auf einer Fähre über den Mekong begegnen sie sich zum ersten Mal: das junge weiße Mädchen und der reiche, doppelt so alte Chinese. Eine Affäre beginnt, zwischen Liebe und Prostitution schwankend, die für die junge Frau bald zur einzigen Zuflucht wird.

 

Mehr Lesermeinungen lesen oder kaufen? Bitte aufs Cover klicken.

 

Pressestimmen:

"Eine heikle, zwischen Liebe und Prostitution schwankende Geschichte ohne Scham, ohne Stolz und ohne eine Spur von Koketterie... Mag jeder dieses Buch auf seine Weise verstehen. Mir scheint, daß Marguerite Duras sagen wollte: Die Liebe, sie ist doch kein leerer Wahn." (Marcel Reich-Ranicki)